Logo Feuerwehrsignet Baden-Württemberg

Alle zwölf

201203GABI BMA

Ein besonderer Höhepunkt der diesjährigen Grundausbildung war das Abschlusswochenende.

Dieses wurde als sogenannte 24 h Übung durchgeführt.
Um 17:00 Uhr trafen sich die 12 Auszubildende und die 7 Ausbilder in der alten Feuerwachewache in Vaihingen.
Nach der Einteilung der Mannschaft wurde eine Fahrzeugübernahme durchgeführt anschließend ging es zum gemeinsamen Abendessen.
Laut Dienstplan musste noch ein Unterrichtsblock durchgeführt werden mit dem Thema: Hallensicherheitswachdienst.

Während der Begehung einer Versammlungsstätte kam ein Alarm zu einem B3 (BMA) nach Gündelbach.
Zu diesem Einsatz fuhr unser Alarmzug bestehend aus: ELW, LF16/12, TSF-W und RW 1.
Nach einer Erkundung durch einen Trupp unter PA (ohne Atemschutzmaske) wurde Entwarnung gegeben.


Zurück auf der Wache wurden die Fahrzeuge aufgerüstet und im Lehrsaal wartet noch ein unliebsame Überraschung – Leistungstest.

„Einsatz für den Führungsdienst – Erkundung eines Bachlaufes ob Öl auf Gewässer“ nach Erkundung wurde der Alarmzug nachgefordert.
Dieser Einsatz zog sich bis 1:37 Uhr hin. Es musste die Einsatzstelle ausgeleuchtet, verschiedene Ölsperren eingebracht, Auffangbehälter aufgestellt werden. Die Sägespäne (Öl) wurde an der Ölsperre aufgehalten und mussten mit vorhandenen Mitteln abgeschöpft werden.
Nach einer Einsatznachbesprechung legten sich die meisten zur Ruhe.

201203GABI

Noch vor dem Frühstück gab es Alarm für den Zug, zu einem Flächenbrand in der Plankstraße. Es brannte auf einer Fläche von 10 m².
Nachdem das Feuer mit drei Rohren gelöscht war ging es zu einem ausgiebigen Frühstück zurück zur Feuerwache.

201203GABI flaeche1201203GABI flaeche2
Pünktlich um 8:00 Uhr begann der Unterricht Gefährliche Stoffe und Güter.

Einsatz für den Alarmzug um 9:27 Uhr – VU mit eingeklemmter Person. Bei der Erkundung wurde festgestellt: Ein landwirtschaftliches Fahrzeug schob im Kreuzungsbereich einen PKW in einen Langholzstapel. Die Fahrerin im Schlepper war eingeschlossen, die Fahrerin im PKW war eingeklemmt und verletzt. Aus dem Tank des Traktors lief Kraftstoff aus.
Folgende Aufgaben wurden von der Mannschaft durchgeführt: Erweiterte Erste Hilfe, umfangreiche technische Hilfleistung am PKW sowie am Schlepper (sichern, auffangen, befreien, retten) und ein dreifacher Brandschutz wurde sichergestellt.

201203GABI vu3201203GABI vu2201203GABI vu1
Zum wiederholten Mal mussten die Fahrzeuge nach dem Einrücken aufgerüstet werden. Nach dem Mittagessen und einer kurzer Pause ging es bei bestem Wetter mit Dienstsport weiter. In einem persönlichen Gespräch wurde mit jedem Auszubildendem ein Stärken-Schwächenanalyse durchgeführt.

Endlich kam die Zeit der Abschlussübung. Unter den kritischen Augen von Familie, Freunden und Feuerwehrkammeraden zeigten alle Teilnehmer eine hervorragende Leistung. Angenommen wurde ein Werkstattbrand auf der alten Feuerwache. Dieser wurde im Innenangriff unter Atemschutz schnell unter Kontrolle gebracht.

Der Oberbürgermeister Maisch und der Leitende Hauptbrandmeister Korz überreichten nach einer Ansprache jedem Teilnehmer seine Urkunde.

Alle Teilnehmer an dieser 24 h Abschlussübung fanden die Idee und Durchführung überaus gelungen.
Dies war ein würdiger Abschluss für die alte Feuerwache Vaihingen in der Friedrich-Kraut-Straße 40.

201203GABI wache

Drucken E-Mail