Logo Feuerwehrsignet Baden-Württemberg

Grundausbildung 2014

Gabi2014 1In den aktiven Dienst der Feuerwehr können, aufgrund freiwilliger Meldungen, Personen aufgenommen werden, die das 17. Lebensjahr vollendet hat. Und den gesundheitlichen und geistigen Anforderungen des Feuerwehrdienstes gewachsen sind, einen guten Ruf besitzen und bereit sind sich für eine längere Dienstzeit bei der Feuerwehr zu verpflichten .

Die erste Stufe für einen Neuling in der Feuerwehr ist die Feuerwehr – Truppmannausbildung. Ohne diese Ausbildung darf kein Feuerwehrangehöriger in Einsatz eingesetzt werden. Der Anforderungskatalog ist umfassend und in den Feuerwehrdienstvorschriften klar definiert.


Die Feuerwehr Truppmannausbildung ist ein 80 – stündiger Lehrgang, an dem die Teilnehmer an 16 Abenden und 7 Samstagen auf ihren aktiven Dienst vorbereitet werden. Der Lehrgang beinhaltet eine 16 – stündige Erste – Hilfe Ausbildung, zusätzlich wurde auch gleich Sprechfunklehrgang durchgeführt.

Der Lehrgang wurde in Vaihingen / Enz, unter der Leitung von Lehrgangsleiter Frank Gutjahr und den Kreisausbildern Kurt Zoller, Bernd Schubert, Thomas Mauch und dem angehenden Kreisausbilder Heiko Eckstein (FW Sachsenheim) und Sven-Christian Knabel (Oberriexingen) nach den Vorgaben der Landesfeuerwehrschule Baden – Württemberg in Theorie und Praxis durchgeführt.

An dem Lehrgang nahmen 12 angehende Feuerwehrmänner und 8 Feuerwehrfrauen im Alter zwischen 17 bis 52 Jahren, von den Feuerwehren aus Vaihingen / Enz Abt. Stadt, Enzweihingen, Ensingen, Horrheim, Kleinglattbach, Riet und Rosswag teil. Weitere Teilnehmer kamen aus der Feuerwehr Oberriexingen. Die Teilnehmer zeigten eine gute Motivation und machten den Ausbildern keine Probleme.

8 weitere Teilnehmer von den Musikzügen aus Steinheim, Remseck und Erdmannhausen haben eine verkürzte Form der Ausbildung wahrgenommen, da diese nicht im aktiven Feuerwehrdienst eingesetzt sind.

Bei der Abschlussübung in Vaihingen haben die angehenden Feuerwehrleute zeigen können, was Sie während des Lehrganges gelernt haben.
Die Abschlussübung ist gleichzeitig auch die praktische Prüfung für das bestehen des Lehrganges, nachdem die Teilnehmer bereits am Donnerstag die theoretische Prüfung erfolgreich durchgeführt haben. Die Urkunden wurden den Teilnehmern von Kreisfeuerwehrverbandsvorsitzenden Helmut Wibel und dem Vaihinger Kommandanten Thomas Korz überreicht.

Gabi2014 6Gabi2014 3Gabi2014 4Gabi2014 5

DruckenE-Mail