Logo Feuerwehrsignet Baden-Württemberg
  • Fachbereiche
  • Wassereinsatz
  • Beiträge
  • Fachbereich Wassereinsatz Grundschulung Inhalte

Fachbereich Wassereinsatz Grundschulung Inhalte

Grundsätzlich ist die Eigensicherung bei Wassereinsätzen einzuhalten,
ab einem Abstand von min. 2 Meter zum Wasser muss eine Schwimmweste
oder Strömungsretterweste getragen werden.
Nur Einsatzkräften mit sehr guten schwimmerischen Fähigkeiten und körperlich sehr guter Verfassung
ist der Einsatz gestattet.

 

Einsatz mit Wurfsack

Eigensicherung beachten!
Wurfsack aus dem Erstangriffsfahrzeug nehmen und sich in gute Wurfposition bringen.
Beim werfen auf die Strömung achten, diese mit einberechnen.
Wurftechnik nach persönlichem emfinden anwenden
Person nach Möglichkeiten an der Leine vom Wurfsack ans Ufer ziehen.
Wir emfpehehlen hier an den entsprechenden Sonderdiensten teilzunehmen um die
Wurftechnik und Handhabung von Wurfsäcken zu üben.

 

Einsatz mit Strömungsretterweste für Schnelleinsatz nur zu Menschenrettung evtl. Tiere

Aussentemperatur und Wassertempertur beachten, diese darf nicht zu niedrig sein besondere
Gefahr durch niedrige Temperaturen droht hier im Winter.
Witterungsverhältnisse beachten, persönliche Grenzen beachten.
Vorab versuchen die in Gefahr befindliche Person mit dem Wurfsack zu retten.
Kleidung so weit wie möglich, entsprechend der Witterung ablegen und die Strömungsrettereweste
vorschriftsmäßig anlegen
Sicherungsseil an der Strömungsretterweste befestigen, Sicherungsmänner bestimmen,
pro Mann im Wasser, werden zwei Sicherungsmänner benötigt.
Ein Sicherungsmann muss sich an einem festen Anschlagpunkt sichern.
Beim betreten des Wassers auf Strömung und spize Gegenstände sowie allgemein auf
Verletzungsgefahren achten.
Beim Retten von Personen und Tieren auf die Reaktion dieser achten,
hier wird mindestens ein Rettungsschwimmer-Lehrgang empfohlen um
die entsprechenden Rettungsmaßnahmen und Griffe durchführen zu können.
Beim Verlassen des Wassers auf Verletzungsgefahren achten sowie sofort
die Einsatzkleidung ablegen und abtrocken sowie warm halten.

 

Einsatz mit Motorboot

Vorsichtige Fahrt zum Einsatzort mit dem Bootsanhänger
Boot an den vorgesehenen Slippstellen ins Wasser bringen mit mindestens 5 kräftigen Mann pro Boot.
Sicherungsleine nicht vergessen!
Motor anwerfen und warmlaufen lassen
- Entlüftung am Tank öffnen
- Joke (Kaltstarter ziehen)
- Benzinpumpe ca. 3-4 mal betätigen
- Anwerfen
- ca. 2-5 Minuten warmlaufen lassen bis der Kühlwasserstrahl Handwarm ist
- Boot mit max. 2-3 Mann besetzen je nach Einsatzsituation
Beim fahren mit dem Boot auf der Enz/Gewässer auf Steine und Untiefen achten, im Zweifel mit den
Rundern die Wassertiefe prüfen bzw. Ruder benutzen wenn Wassertiefe nicht ausreichend ist
bzw. wenn die Einsatzart keinen Motor zulässt oder keinen Sinn macht..
Verletzunggefahr durch den Propeller, keine Personen oder Tiere dürfen in der Nähe vom Propeller sein,
sollte dies der Fall sein so ist der Motor sofort abzuschalten.

DruckenE-Mail