Logo Feuerwehrsignet Baden-Württemberg

Abteilungsversammlung 2018 Enzweihingen

Die Abteilung Enzweihingen der Feuerwehr Vaihingen blickt auf ein durchschnittliches Jahr zurück – Kreisbrandmeister Dorroch nimmt verschiedene Beförderungen vor.

Unter neuer Führung war man ins Jahr 2018 gestartet. Abteilungskommandant Tobias Waldbauer und sein Stellvertreter Florian Behling haben sich gut in ihr neues Amt eingearbeitet. Größere Einsätze blieben aus.
Mit 41 Einsätzen in 2018 beendete die Feuerwehr ihr Berichtsjahr. Neben mehreren Verkehrsunfällen, die zum Teil dramatisch endeten, war man mit mehreren Klein- und Mittelbränden beschäftigt. Eine Person konnte aufgrund des raschen Eingreifens der Enzweihinger Kameraden vor dem Erstickungstot aufgrund Rauchentwicklung bewahrt werden.
Bei den Übungen konzentrierte man sich auf unterschiedlichen Szenarien wie Brände und Verkehrsunfälle, aber auch auf den Wassereinsatz mitsamt Boot. Zwei recht große Übungen an Industrieanlagen standen ebenfalls im Dienstplan. Hierzu wurden neben dem DRK auch weitere Abteilungen hinzugezogen, um die gestellten Aufgaben auf abarbeiten zu können.
Die Mannschaftsstärke der Abteilung Enzweihingen beträgt mit 52 aktiven Einsatzkräften einen durchaus beachtlichen Stand. Hinzu kommen noch 6 Kameraden/Innen der Jugendfeuerwehr. Die Altersabteilung rundet mit einer Mannschaftsstärke von 22 Personen das Bild ab.
Der Ausbildungsstand der Enzweihinger Kameraden, ist laut Waldbauer auf einem beachtlichen Niveau. Dieser solle aber in Zukunft dennoch weiter ausgebaut werden, damit im Ernstfall die Automatismen greifen.
Es standen noch mehrere Beförderungen einiger Kameraden an, die Kreisbrandmeister Andy Dorroch durchführte.
Dorroch sprach in seinem Grußwort unter anderem zwei Punkte an, die ihm wichtig sind und in Zukunft umgesetzt werden sollen. Erstens die Ausbildung der Feuerwehrkameraden im Landkreis. Diese soll weiterhin vorangetrieben werden. Und zweitens das Wechsellader-Konzept. Hierbei sollen verschiedene Abrollbehälter, über einige ausgewählte Standorte im Landkreis verteilt werden, die bei bestimmten Einsatzlagen dann entsprechend hinzugezogen werden. In Vaihingen steht schon der Gefahrgutwechsellader. Ein weiterer für die Wasserversorgung soll in naher Zukunft beschafft werden.
Ortsvorsteher Matthias Siehler bedankte sich für die ständige Einsatzbereitschaft im Namen des Ortschaftsrats und der Bevölkerung und sprach seinen Stolz aus. Ein weiterer Dank galt den Übungsvorbereitern und Führungskräften. Aus seiner Sicht ist es sehr beruhigend eine solch starke Mannschaft hier am Ort zu haben. Er berichtete kurz über die in Enzweihingen anstehenden Aktivitäten, an denen auch die Feuerwehr beteiligt sein wird.
Zum Abschluss der Versammlung sprach Waldbauer gegenüber seiner Mannschaft und seinem Stellvertreter Behling seinen Dank aus, dass diese in den Übungen und Einsätzen so zusammengestanden haben, und auch ihm den Einstieg in sein neues Amt so leicht gemacht hätten.
An den offiziellen Teil schloss sich ein kameradschaftlicher Ausklang an, getreu nach Waldbauers Motto: „Kameradschaft zählt!“

Drucken E-Mail

Abteilungsversammlung 2017 Enzweihingen

Eine Ära bei der Enzweihinger Feuerwehr  geht zu Ende

Bürkert und Ackermann geben die Führung der Abteilung ab.

Nach 17 Jahren als Abteilungskommandant der Enzweihinger Feuerwehr, gab Abteilungskommandant Henrik Bürkert und sein Stellvertreter Armin Ackermann, die Geschicke der Feuerwehr in jüngere Hände.

Bei seiner Rede sprach Ortsvorsteher Matthias Siehler davon, dass nun eine Ära zu Ende geht. Er blickte mit Dank zurück auf die vergangene Zeit und hob hervor, dass man sich auf die beiden immer verlassen konnte. Sie haben die Feuerwehr in einer schwierigen Phase übernommen und dafür gesorgt, dass die Abteilung eine schlagkräftige Einheit mit sehr hohem Ausbildungsstand ist. Dies sei auch bei den unterschiedlichen Einsätzen erkennbar, wenn mit Überblick und zielstrebigem Erledigen der Aufgaben, die gestellte Einsatzlage abgearbeitet wird.

Auch Vertreter der Abteilung Enzweihingen bedankten sich bei den beiden, für ihr unermüdliches Engagement, die Bereitschaft sich im Ehrenamt tagtäglich damit auseinander zu setzen und immer für die Belange der Mannschaft ein offenes Ohr zu haben. Menschlichkeit gepaart mit ab absolutem Feuerwehr-Sachverstand machte die Abteilung zu dem was sie ist – eine eingeschworene Einheit, die seinesgleichen suche. Die gute Zusammenarbeit mit anderen Feuerwehren und Abteilungen sei ebenso der Verdienst der beiden, wie die große Akzeptanz in der Bevölkerung.

Als neue Führung wurde Tobias Waldbauer zum Abteilungskommandanten mit großer Mehrheit vorgeschlagen. Die eigentliche Wahl findet am 5. Januar bei der Feuerwehrhauptversammlung statt. Als sein Stellvertreter ist Florian Behling ins Amt gewählt worden. Auch der Abteilungsausschuss wurde neu gewählt.

Somit setzt sich der neue Abteilungsausschus wie folgt zusammen:

Manuel Schmid
Armin Ackermann
Henrik Bürkert
Thomas Häberle
Steffen Knapper
Pierre Decker

Mit Werner Hayer und Joachim Blessing verlassen zusammen über 50 Jahre Erfahrung den Ausschuss der Abteilung Enzweihingen.

Aber auch zum Tagesgeschäft der Feuerwehr gab es in der Versammlung einiges zu berichten. Bürkert sprach von 38 Einsätzen im Jahr 2017, in denen 1069 Std. abgeleistet wurden. Neben zwei besonders schweren Verkehrsunfällen, bei denen Personen starben, und einem Großfeuer in Aurich bei dem ein Haus brannte, war das Jahr trotz allem ein eher durchschnittliches, was die Statistik anbetraf. Einige Kleinbrände, kleinere Verkehrsunfälle, sowie Einsätze bei denen Brandmeldeanlagen auslösten, waren ebenfalls zu verzeichnen, als auch Einsätze mit Gefahrgütern. Hilfeleistungseinsätze gab es ebenso zu verzeichnen, als auch einen auf der Schnellfahrstrecke Mannheim-Stuttgart der Deutschen Bahn.

Bei den Übungen konzentrierte man sich auf das Beüben von unterschiedlichen Szenarien wie Brände und Verkehrsunfälle, vor allem aber auf das Aufgabenfeld der Gefahrguteinsätze. Diese wurden anhand des neuen Abrollbehälters Gefahrgut zusammen mit der Abteilung Vaihingen in 2017 alleine 24 mal beübt.

Die Mannschaftsstärke der Abteilung Enzweihingen beträgt mit 54 aktiven Einsatzkräften einen durchaus beachtlichen Stand. Hinzu kommen noch 4 Kameraden/Innen der Jugendfeuerwehr. Die Altersabteilung rundet mit einer Mannschaftsstärke von 22 Personen das Bild ab.

Für 25 Jahre Feuerwehrdienst wurden folgende Kamerade geehrt.

Steffen Knapper
Armin Ackermann
Henrik Bürkert
Dominic Rau

Pierre Decker als Vertreter von Stadtkommandant Thomas Korz übermittelte dessen Grüße und bedankte sich für die stets gut und vertrauensvolle Zusammenarbeit. Er wünschte der neuen Führung alles Gute.

Zum Abschluss bedankte sich Bürkert ein letztes Mal bei seiner Mannschaft, seinem Stellvertreter Ackermann, sowie bei Matthias Siehler und Thomas Korz für die sehr gute Zusammenarbeit in den letzten 17 Jahren.

An den offiziellen Teil schloss sich ein kameradschaftlicher Ausklang an.

 

 

Drucken E-Mail

Übung bei der Firma Sika im Rieter Tal

Bereits am 8.9.2014 fand eine groß angelegt Übung der Rettungskräfte bei der Firma Sika im Rieter Tal statt. Eingebunden waren das Rote Kreuz sowie die Abteilungen Aurich, Enzweihingen, Riet und Stadt der Feuerwehr Vaihingen.

 

Übungsannahme:

19:30 Uhr - Beim Abtanken eines Tankfahrzeugs an der Rampe EG Bau 610 kam es durch nicht ordnungsgemäße Erdung des Fahrzeugs zu einem Überschlag über die abgehenden Schläuche ins Gebäude. In dem betroffenen Gebäudebereich befinden sich mehrere Tankbehälter mit Harz und Härter. Durch den Überschlag kam es zu einer Entzündung der Stoffe und somit zu einer Auslösung der CO2 Löschanlage. Ca. 19:40 Uhr - Die Auslösung der CO2 Löschanlage aktiviert die BMZ per Kontakt (der Kontakt wird an der BMZ simuliert) (Der betroffene Bereich ist nicht Rauchmelder überwacht).

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Gemeinsame Übung der Feuerwehren Vaihingen / Enz, Asperg und Ludwigsburg

 

Am Mittwochabend übten die Gefahrgutzüge aus Asperg und Vaihingen sowie der Dekonzug aus Ludwigsburg den Ernstfall. Angenommen wurde, dass ein LKW Fahrer Chemikalien für den neuen Chemiesaal einer Schule in Asperg anliefern wollte. Beim Abladen bemerkte er, dass eine Flüssigkeit von der Ladefläche tropfte worauf er die Feuerwehr alarmierte.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Rückblick TdoT Enzweihingen

Am Muttertags-Wochenende fand in Enzweihingen wieder das traditionelle Feuerwehrfest statt.

Los ging es am Samstag mit einer großen Schauübung am „Großen Haus“ mit Menschenrettung aus verrauchten Zimmern und einem Autounfall.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Enzweihingen - Tag der offenen Tür 2014

Vom 10 bis zum 12 Mai findet in Enzweihingen der Tag der offenen Tür statt. Die Pforten zum Roten Hahn öffnen sich am Samstag. Über das Wochenende findet ein abwechslungreiches Programm statt.

Am Montag geht es für Vereine beim Menschenkicker - Turnier wieder zur Sache.

Selbstverständlich ist auch für das leibliche Wohl bestens gesorgt.

Wir freuen uns auf ihren Besuch!

Ihre Freiwillige Feuerwehr Vaihingen / Enz - Abteilung Enzweihingen

enzw tdot 2014

Drucken E-Mail

Abteilungsversammlung in Enzweihingen

Das Jahr 2013 stand im Zeichen von zwei Großereignissen“

Zu Beginn der Abteilungsversammlung begrüßte Henrik Bürkert die Gäste Matthias Siehler (Ortsvorsteher), Sandra Schassberger und Tobias Mäule (beide DRK Bereitschaftsleitung), Rafael Prellezo (stellvertretender Stadtkommandant), sowie die versammelte Mannschaft.

Der Bericht des Abteilungskommandanten folgte. Henrik Bürkert berichtete über 322 Eintragungen im Rapportbuch. Den größten Teil machten hier neben 148 Eintragungen zu Ausbildung, die Einsätze von 74 im Jahr 2013 aus.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Gefahrgut Übung an Enzweihinger Schule

„Chemieunfall an der Werkrealschule in Enzweihingen“. So lautete die Übungsannahme am Montagabend. Bei der Unterrichtsvorbereitung viel einem Lehrer eine Flasche Brom vom Tisch und zerbrach. Der Lehrer blieb bewusstlos im Vorbereitungszimmer liegen. 2 Schüler, die bereits vor Unterrichtsbeginn anwesend waren, wurden im Klassenzimmer eingeschlossen. Ein weiterer Schüler konnte flüchten und informierte den Rektor.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Atemschutzseminar in Korntal-Münchingen

Die FF Korntal-Münchingen veranstaltete vom 14. bis 15. Juli 2012 ein zweitätiges Atemschutzseminare mit nahezu 100% Praxisanteil, anlässlich Ihres 125 Jährigens Jubiläums. Anstatt eines „klassischen" Feuerwehr-Jubiläums mit vielen Festreden, Umzügen und ähnlichem mehr wählten die Verantwortlichen in Korntal bewusst eine Alternative: Das 125jährige Bestehen der Feuerwehr-Abteilung wurde mit einem umfangreichen Ausbildungsprogramm gefeiert. Die Eckdaten: 2 Tage, ca. 200 Teilnehmer, 2 Module (Brandbekämpfung und Atemschutz-Notfalltraining) mit jeweils 4 Stationen, täglich ca. 10 h Ausbildung.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Feuerwehr nimmt am LKZ Lauf Teil

Fit for Firefighting beim 1. LKZ Firmen und Behördenlauf

Zur Stärkung der Kammeradschaft und aus Gaudi nahmen 6 Teilnehmer der Abt. Enzweihingen (Darunter auch zwei aus anderen Abteilungen) am LKZ Firmen und Behördenlauf teil.
Im Durchschnitt mit 19,20 Minuten legten die 6, mit einem Atemschutzgerät (ohne Anschluss) die 3,5km lange Strecke zurück.

Teilnehmer: Tobias Buck, Florian Behling, Magnus Ratuschny, Tobias Waldbauer, Julien Manheim und Patrick Zietemann

Bericht: T.Buck

Weiterlesen

Drucken E-Mail

Neues Einsatzfahrzeug bei der Abteilung Enzweihingen

LF1Neues Einsatzfahrzeug der Abteilung Enzweihingen

Bereits im Februar wurde in der Abteilung Enzweihingen ein neues Einsatzfahrzeug in Dienst gestellt. Das neue Fahrzeug löst das über 30 Jahre alte LF 16 TS ab.

Das neue LF KatS (Katastrophenschutz) ist eines von 120 Fahrzeugen, die dem Bevölkerungsschutz vom Bund zur Verfügung gestellt wurden.

Weiterlesen

Drucken E-Mail

  • 1
  • 2
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen