Logo Feuerwehrsignet Baden-Württemberg

Abteilungsversammlung 2018 Enzweihingen

Die Abteilung Enzweihingen der Feuerwehr Vaihingen blickt auf ein durchschnittliches Jahr zurück – Kreisbrandmeister Dorroch nimmt verschiedene Beförderungen vor.

Unter neuer Führung war man ins Jahr 2018 gestartet. Abteilungskommandant Tobias Waldbauer und sein Stellvertreter Florian Behling haben sich gut in ihr neues Amt eingearbeitet. Größere Einsätze blieben aus.
Mit 41 Einsätzen in 2018 beendete die Feuerwehr ihr Berichtsjahr. Neben mehreren Verkehrsunfällen, die zum Teil dramatisch endeten, war man mit mehreren Klein- und Mittelbränden beschäftigt. Eine Person konnte aufgrund des raschen Eingreifens der Enzweihinger Kameraden vor dem Erstickungstot aufgrund Rauchentwicklung bewahrt werden.
Bei den Übungen konzentrierte man sich auf unterschiedlichen Szenarien wie Brände und Verkehrsunfälle, aber auch auf den Wassereinsatz mitsamt Boot. Zwei recht große Übungen an Industrieanlagen standen ebenfalls im Dienstplan. Hierzu wurden neben dem DRK auch weitere Abteilungen hinzugezogen, um die gestellten Aufgaben auf abarbeiten zu können.
Die Mannschaftsstärke der Abteilung Enzweihingen beträgt mit 52 aktiven Einsatzkräften einen durchaus beachtlichen Stand. Hinzu kommen noch 6 Kameraden/Innen der Jugendfeuerwehr. Die Altersabteilung rundet mit einer Mannschaftsstärke von 22 Personen das Bild ab.
Der Ausbildungsstand der Enzweihinger Kameraden, ist laut Waldbauer auf einem beachtlichen Niveau. Dieser solle aber in Zukunft dennoch weiter ausgebaut werden, damit im Ernstfall die Automatismen greifen.
Es standen noch mehrere Beförderungen einiger Kameraden an, die Kreisbrandmeister Andy Dorroch durchführte.
Dorroch sprach in seinem Grußwort unter anderem zwei Punkte an, die ihm wichtig sind und in Zukunft umgesetzt werden sollen. Erstens die Ausbildung der Feuerwehrkameraden im Landkreis. Diese soll weiterhin vorangetrieben werden. Und zweitens das Wechsellader-Konzept. Hierbei sollen verschiedene Abrollbehälter, über einige ausgewählte Standorte im Landkreis verteilt werden, die bei bestimmten Einsatzlagen dann entsprechend hinzugezogen werden. In Vaihingen steht schon der Gefahrgutwechsellader. Ein weiterer für die Wasserversorgung soll in naher Zukunft beschafft werden.
Ortsvorsteher Matthias Siehler bedankte sich für die ständige Einsatzbereitschaft im Namen des Ortschaftsrats und der Bevölkerung und sprach seinen Stolz aus. Ein weiterer Dank galt den Übungsvorbereitern und Führungskräften. Aus seiner Sicht ist es sehr beruhigend eine solch starke Mannschaft hier am Ort zu haben. Er berichtete kurz über die in Enzweihingen anstehenden Aktivitäten, an denen auch die Feuerwehr beteiligt sein wird.
Zum Abschluss der Versammlung sprach Waldbauer gegenüber seiner Mannschaft und seinem Stellvertreter Behling seinen Dank aus, dass diese in den Übungen und Einsätzen so zusammengestanden haben, und auch ihm den Einstieg in sein neues Amt so leicht gemacht hätten.
An den offiziellen Teil schloss sich ein kameradschaftlicher Ausklang an, getreu nach Waldbauers Motto: „Kameradschaft zählt!“

Drucken E-Mail

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.
Weitere Informationen Ok Ablehnen